Bilder sprechen ihre eigene Sprache und deswegen ist Instagram immer noch eine der wenigen Apps, die Sprachbarrieren ausschalten können und international verständlich sind. So können sich Reisende auf der ganzen Welt – ähnlich wie bei permondo – nicht nur inspirieren lassen oder Tipps holen, sondern auch ihre eigenen „Fundstücke“ mit der Instagram-Community teilen. Unter dem Hashtag #foodandtravel sind so mittlerweile schon mehr als 25.000 Bilder zusammengekommen – wir haben die beliebtesten herausgesucht und stellen sie euch heute vor.

shintaries / Pixabay

Sydney, Australien: I Ate My Way Through ist der Instagram-Account der gleichnamigen Website, die sich selbst als „online food & travel Concierge“s beschreibt. Das australische Team dahinter isst sich nicht nur durch die Foodmarkets und Restaurants von Sydney, sondern spürt auch tolle Hot Spots auf der ganzen Welt auf.

Alllll the waaay greeeked up | @med_deli

Ein von Fils Good Eats (@filsgoodeats) gepostetes Foto am

Chapel Hill, North Carolina: Dieses leckere griechische Gericht stammt aus dem  Mediterranean Deli in Chapel Hill und wurde von Fils Good Eats aufgenommen. Unser Tipp: Der Blog des Instagrammers auf dem ihr tolle, einfach Rezepte findet.

Spring has sprung! Did you know that #saffron comes from purple crocus? Yes, it’s true, but only the crocus that grow in the fall. One of the most expensive food products in the world, saffron’s outrageous cost is due to the labor intensive process of obtaining the small threadlike stigma, of which there are only three per flower. No wonder saffron is so precious — here’s the crazy part — it takes 75,000 flowers yielding 225,000 stigmas to create a single pound of saffron! Saffron can cost anywhere from $500 to $5,000 per pound depending upon the grade and quality. So next time you enjoy Paella or Arroz con Pollo, appreciate that delicious flavor and scent! #tastefultraveler . . . #chefsofinstagram #chefsroll #cntravelereats #beautifulcuisines #eattheworld #tasteintravel #gloobyfood  #huffposttaste #todayfood  #f52gram #eeeeeats #bareaders #foodgawker #Feedfeed #thekitchn #eater #heresmyfood #eatthis #feedyoursoull  #foodwinewomen #tastespotting #eatauthentic #foodandwine #foodandtravel #culinarytravel #marthafood #fridayflowers #kitchengoddess

Ein von LeeBlackwood Chef/TravelBloggr (@eattravelcook) gepostetes Foto am

Consuegra, Spanien: Eine besonders farbenfrohe Aufnahme hat es ebenfalls unter die Top-Bilder des Hashtags #foodandtravel geschafft. Das Foto wurde letztes Jahr beim Rose Safran Festival in Spanien von Instagrammerin eattravelcook aufgenommen.

Montreal, Kanada: Auf diesem Bild sehen wir japanisches Streetfood, das von Food & Travel-Bloggerin mayssamaha im Thazard in Montreal fotografiert wurde.Wenn sie gerade nicht auf asiatischen „Night Markets“ unterwegs ist, stellt sie auf ihrem Blog Will Travel For Food Food-Hotspots und Travel-Tipps online.

Mailand, Italien: Da bekommen wir direkt Lust nach Italien zu reisen und im Panini Durini unser nächstes Frühstück zu bestellen. Von Panini über italienischen Kaffee bis zu den leckeren „Dolci“ – an 9 Standorten in Mailand können wir bei der Café-Kette Instagrambilder machen wie paninidurini selbst.